Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Sachsen vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Corona

28.08.2020

 

Ab dem 31.08.2020 tritt eine neue Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Schulen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie in Kraft

 - wirksam bis 21.02.2021-

 

Die allgemeinen Hinweise zur Regelung des Schulbetriebs sind wichtig und zur Kenntnis zu nehmen.

 

Das Formular zur Versicherung der Personensorgeberechtigten über die Kenntnisnahme der Betretungsverbote und festgelegte Infektionsschutzmaßnahmen wird den Kindern am ersten Schultag ausgehändigt.

 

Wird diese schriftliche Versicherung nicht vorgelegt, ist dem beschulten Kind ab dem 8. September 2020 der Zutritt zur Einrichtung nicht gestattet, bis sie nachgereicht wird.

 

 

Der Zugang zur Einrichtung ist Personen nicht gestattet, wenn sie

 

  • nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert sind

 

  •  mindestens ein Symptom (Fieber, Husten, Durchfall, Erbrechen oder ein allgemeines Krankheitsgefühl) erkennen lassen, das auf eine SARS-CoV-2-Infektion hinweist,

 

  • innerhalb der vergangenen 14 Tage mit einer nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Person persönlichen Kontakt hatten, es sei denn, dass dieser Kontakt in Ausübung eines Berufes im Gesundheitswesen oder in der Pflege unter Wahrung der berufstypischen Schutzvorkehrungen stattfand, oder

 

  • sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben und keine nach Einreise aus dem Risikogebiet ausgestellte ärztliche Bescheinigung, nach der keine SARS-CoV-2-Infektion besteht, vorlegen.

 

 

Das ergänzende Hygienekonzept können Sie unter dem entsprechenden Link einsehen.